Kfz-Mechatroniker FFG Hamburg

Kfz-Mechatroniker bei der FFG

Analysefähigkeit und logisches Denken sind Charakteristika, die ein Kfz-Mechatroniker SP System- und Hochvolttechnik bei der FFG neben der selbstverständlichen Belastbarkeit mitbringen sollte.

Die Werkstatt ist das Herzstück unserer Instandhaltung. Die fast 1.000 Busse der Hamburger Hochbahn werden hier repariert und gewartet. Immer wichtiger werden dabei alternative Antriebskonzepte wie Hybrid-, Brennstoffzellen- und Elektroantriebe, deren Wartung dem Kfz- Mechatroniker SP System- und Hochvolttechnik obliegt.

Der Kfz-Mechatroniker SP System- und Hochvolttechnik setzt sich mit der komplexen Wechselwirkung elektronischer und mechanischer Komponenten der Fahrzeuge auseinander. Das Berufsbild ist aus den Berufen Kfz-Mechaniker, Kfz-Elektriker und Automobilmechaniker entstanden.

Der Kfz-Mechatroniker arbeitet mit Diagnosesystemen sowie mit Mess- und Prüfgeräten. Computer und elektronische Prüfsysteme gehören für ihn zu den Standard-Werkzeugen in der Reparatur und Wartung von alternativen Antriebskonzepten. Die Arbeit mit herstellerspezifischer Informations- und Kommunikationstechnik nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Besonders in der Montage von Nachrüstsystemen ist der Kfz-Mechatroniker bei der FFG gefragt. Zu seinen Aufgaben gehört über die Wartung und Instandsetzung von Kraftomnibussen hinaus die Funktionsprüfung sowie die Fehler- und Störungssuche.