Datenschutz­erklärung

Datenschutzhinweise gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie gemäß der geltenden Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns sowie über die Ihnen in diesem Zusammenhang zustehenden Recht.

Wir informieren Sie über:

I. Allgemeine Angaben

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:
FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH
Lademannbogen 138
22339 Hamburg
Telefon: (040) 53903 - 0
E-Mail: info@ffg-hamburg.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
Hamburger Hochbahn AG
Datenschutzbeauftragter
Steinstraße 20
20095 Hamburg
Telefon: (040) 3288-2316
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@hochbahn.de

Sie erreichen den behördlichen Datenschutzbeauftragten unter:
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Ludwig-Erhard-Str. 22, 7. OG
20459 Hamburg
Telefon: (040) 428 54 4040
E-Mail: mailbox@datenschutz-hamburg.de

2. Welche Daten verarbeiten wir?

Mit dem Begriff „personenbezogene Daten“ sind alle Informationen gemeint, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Zudem verarbeiten wir, sofern dies für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich ist, personenbezogene Daten, die wir von sonstigen Dritten zulässigerweise erhalten.

Neben Vertragsdaten verarbeiten wir Ihre Kommunikationsdaten, die wir über Ihre Kontaktaufnahme zu uns (z.B. E-Mail, Kundendialog) erhalten. Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten anlassbezogen im Zusammenhang mit online- oder Printbewerbungen im Rahmen von Stellenangeboten.

Regelmäßig verarbeiten wir folgende Daten:

  • Vertragsdaten (je nach Produkt und Dienstleistung sind dies Name, Adressangaben, Geburtsdatum, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Bankverbindung, Abrechnungs- und Zahlungsdaten, Foto)
  • Kommunikationsdaten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, ggf. Telefonnummer)
  • Korrespondenz (z.B. Schriftverkehr mit Ihnen)
  • Werbe- und Vertriebsdaten (z.B. für Sie potenziell interessante Produkte)
  • Bewerberdaten (Name, Adressdaten, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum, Bewerbungsunterlagen)

3. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, wofür und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten. Selbstverständlich geschieht dies ausschließlich in Übereinstimmung mit den aktuell gültigen rechtlichen Rahmenbedingungen.

3.1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt zur Durchführung von Verträgen mit Ihnen (Abonnement, Kauf von Produkten) oder auch bereits vorvertraglichen Maßnahmen (z.B. Bewerbungsverfahren).

3.2. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO)

Ihre Daten verarbeiten wir, soweit erforderlich, auch zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Dies erfolgt z.B. zu folgenden Zwecken:

  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebes
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Sie der Nutzung Ihrer Daten nicht widersprochen haben.
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Konsultationen von und Datenaustausch mit Auskunfteien zur Ermittlung von Bonitäts- und Ausfallrisiken
  • Im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Kundenanfragen, etc.
3.3. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für Einwilligungen, die vor dem Inkrafttreten der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018 erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf jedoch immer erst für die Zukunft wirkt.

3.4. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO)

Wir verarbeiten Ihre Daten auch zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, z.B. für den Nachweis handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen. Zu nennen sind z.B. das Handelsgesetzbuch und die Abgabenordnung.

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der genannten Zwecke und Rechtsgrundlagen benötigen. Alle entsprechenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei uns zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen verpflichtet. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind z.B. Unternehmen aus den Kategorien IT-Dienstleistungen, Finanzdienstleister, Belegbearbeitung, Archivierung, Aktenentsorgung, Inkasso, Beratung, Marketing und Vertrieb.

Im Rahmen von gesonderten Verträgen werden die Auftragsverarbeiter verpflichtet alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen zu bestätigen und einzuhalten.

5. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Als Ihr Vertragspartner verarbeitet und speichert die FFG Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie es zur Erreichung des Verarbeitungszwecks bzw. für die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten notwendig ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre (befristete) Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

  • Erfüllung handels- oder steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Zu nennen sind z.B. das Handelsgesetzbuch und die Abgabenordnung. Die dort vorgesehenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu 10 Jahre.
  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften: Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) betragen diese Verjährungsfristen in der Regel 3 Jahre, können aber im Einzelfall auch bis zu 30 Jahre betragen.

Daten von Bewerbern werden in der Regel nach 6 Monaten gelöscht. Damit wir Sie eventuell auch zu einem späteren Zeitpunkt für andere freie Positionen kontaktieren können, haben Sie die Möglichkeit uns im Online-Fragebogen oder auf Anfrage schriftlich Ihre Zustimmung für eine Speicherung für insgesamt 24 Monate zu geben. Nach Ablauf der vorgenannten Zeiträume werden Ihre Angaben vollständig gelöscht (siehe III. Datenverarbeitung im Bewerbermanagementsystem).

6. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Wir übermitteln Ihre Daten in Staaten außerhalb der EU bzw. EWR (sogenannte Drittstaaten) nur, soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie uns Ihre Einwilligung gegeben haben. Aktuell erfolgt dies nicht.

7. Welche weiteren Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art.15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 der DSGVO.

Weiterhin haben Sie ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (gem. Art. 77 DSGVO i.V.m. § 19 BDSG-n.F.).
(Die Adresse der zuständigen Aufsichtsbehörde finden Sie unter 1. „behördlicher Datenschutzbeauftragter“.)

8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Zur Begründung und Durchführung einer Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

9. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung genutzt?

Wir nutzen keine automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses bzw. einer Geschäftsbeziehung.

10. Hinweise zu Ihren Widerspruchsrechten

a. Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f der DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sein denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

b. Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung

In Einzelfällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben. Sie haben das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte an die oben unter 1. genannte „Verantwortliche Stelle“ FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH; Lademannbogen 138; 22339 Hamburg; gerichtet werden.

II. Datenverarbeitung auf unserer Website

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website und unseren Dienstleistungen und Produkten. Der Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website ist uns sehr wichtig. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle darüber informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten in Bezug auf Ihren Besuch unserer Webseiten erfasst werden und für welche Zwecke diese genutzt werden.

Zur Erhebung Ihrer Daten kommt es naturgemäß dann, wenn Sie uns diese selbst mitteilen. Daneben werden aus technischen Gründen beim Besuch unserer Website automatisch Daten erfasst.

1. Server-Logfiles

Beim Besuch unserer Website werden beim Access-Provider Daten automatisch erfasst. Diese überwiegend technischen Daten dienen internen systembezogenen und statistischen Zwecken und werden vom Access-Provider protokolliert und als sogenannte „Server-Logfiles“ gespeichert. Es handelt sich dabei i.d.R. um folgende Daten:

  • IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • die übertragene Datenmenge
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Quelle / Verweis (Referrer-URL), von der aus der Zugriff erfolgte
  • verwendeter Browser, ggf. verwendetes Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name des anfragenden Providers

Hierbei werden jedoch keine personenbezogenen Daten Ihrerseits übermittelt, da die IP-Adressen der Besucher lediglich in gekürzter (anonymisierter) Form erfasst werden. Die protokollierten Dateien werden beim Access-Provider für max. 7 Tage gespeichert.

Die Verarbeitung dient der Sicherheit und Verwaltung der Website und basiert auf der Rechtsgrundlage des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit f) DSGVO).

2. Bewerbungen

Darüber hinaus kommt es zur Erfassung personenbezogener Daten, wenn Sie sich bei uns online über unser Stellenportal bewerben. Ausführliche Informationen hierzu finden Sie am Ende dieser Seite unter III. Datenverarbeitung im Bewerbermanagementsystem (Prescreen).

3. Provider / Hosting

Unsere Website wird bei einem externen Dienstleister (Provider) gehostet. Die personenbezogenen Daten, die auf der Website erfasst werden, werden auf den Servern des Providers gespeichert.

Der Einsatz des Providers erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Provider wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

4. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Unsere Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bewerbungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

5. Verwendung von Cookies, Social Plugins und Analyse-Tools

Auf unserer Website werden keine Social Plugins und keine Analyse-Tools verwendet. Cookies kommen ausschließlich zum Einsatz, wenn Sie sich über unser Stellenportal online bewerben. Das Bewerbermanagementsystem Prescreen setzt Cookies ein. Diese dienen dazu, die Onlinebewerbung nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Die Cookies sind technisch notwendig, um das Stellenportal nutzen zu können. Ohne den Einsatz der Cookies ist eine Anzeige der Stellenangebote nicht möglich. (siehe III. Datenverarbeitung im Bewerbermanagementsystem (Prescreen)).

6. Google Web Fonts

Unsere Website nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Webfonts, die von Google bereitgestellt werden. Die verwendeten Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.

7. Hyperlinks zu fremden Websites

Diese Datenschutzerklärung erstreckt sich nur auf Inhalte unseres Internet-Angebots, nicht jedoch auf Webseiten, welche über externe Links aufgerufen werden können. Wenn wir Links anbieten, bemühen wir uns sicherzustellen, dass auch diese unsere Datenschutz- und Sicherheitsstandards einhalten. Wir haben jedoch keinen Einfluss auf die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsbestimmungen durch andere Anbieter. Informieren Sie sich deshalb bitte auf den Internetseiten der anderen Anbieter auch über die dort bereitgestellten Datenschutzerklärungen.

Externe Links auf unseren Webseiten erkennen Sie an dem Symbol „      “.

III. Datenverarbeitung im Bewerber­management­system (Prescreen)

IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN IM BEWERBUNGSVERFAHREN

Informationen zum Datenschutz

Wir freuen uns, dass Sie sich bei der FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH bewerben wollen. Transparenz und ein vertrauensvoller Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten ist eine wichtige Grundlage für eine gute Zusammenarbeit. Daher informieren wir Sie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Ihre Rechte wahrnehmen können, die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zustehen. Mit den nachstehenden Informationen erhalten Sie einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens. Bitte lesen Sie diese Datenschutzerklärung aufmerksam, bevor Sie sich bei uns bewerben.

1. Allgemeines

a) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH
Lademannbogen 138
22339 Hamburg
Telefon: (040) 53903 - 0
E-Mail: info@ffg-hamburg.de

b) Wie erreichen Sie den Datenschutzbeauftragten?

Für Fragen zum Datenschutz erreichen Sie uns per E-Mail unter Datenschutzbeauftragter@hochbahn.de

2. Was sind personenbezogene Daten?

Personenbezogene Daten sind gem. Art. 4 Nr. 1 DSGVO sämtliche Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

3. Welche Daten werden genutzt?

Zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden folgende Daten bzw. Datenkategorien verarbeitet:

  • Bewerberstammdaten (Vorname, Name, Anrede, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift, Geburtsdatum, Staatsbürgerschaft)
  • Qualifikationsdaten (Anschreiben, Motivationsschreiben, Lebenslauf, bisherige Tätigkeiten, fachliche Qualifikation und Kompetenzen)
  • freiwillige Angaben, wie z.B. ein Bewerbungsfoto, Angaben zur Schwerbehinderteneigenschaft oder sonstige Informationen, die Sie uns in Ihrer Bewerbung freiwillig mitteilen oder freiwillig hochladen
  • von der jeweiligen Ausschreibung abhängige Zusatzfragen (z.B. Führerschein, Staatsbürgerschaft)
  • die Kommunikation zwischen Ihnen und uns sowie Kommentare und Bewertungen, die im Zuge Ihres Bewerbungsprozesses zu Ihnen verfasst werden
  • weitere Daten/ Datenkategorien, z.B. öffentlich zugänglich gemachte, berufsbezogene Daten, z.B. ein Profil bei beruflichen Social Media-Netzwerken wie XING oder LinkedIn
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Sofern Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen Angaben machen, die besondere Kategorien personenbezogener Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO enthalten (z.B. Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre sexuelle Orientierung erlauben; Angaben zu Ihrer Gesundheit; Informationen, die Rückschlüsse auf Ihre ethnische Herkunft oder Ihre Religion erlauben), werden wir auch diese Daten nur im rechtlich zulässigen Rahmen verarbeiten.

4. Für welche Zwecke verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

a) Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses – § 26 BDSG

Ihre personenbezogenen Daten werden zu Zwecken der Personalauswahl zur Besetzung offener Stellen, also zur Anbahnung eines Arbeitsvertrages, verarbeitet. Die Erforderlichkeit und der Umfang der Datenerhebung beurteilen sich u.a. nach der zu besetzenden Position. Wenn Ihre angestrebte Position mit der Wahrnehmung besonders vertraulicher Aufgaben, einer verstärkten personellen und/ oder finanziellen Verantwortung verbunden ist, oder an gewisse körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen geknüpft ist, können umfangreichere Datenerhebungen erforderlich sein. Rechtsgrundlage ist § 26 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

b) Einwilligung – Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO, § 26 Abs. 2 BDSG

Wenn Sie uns gegenüber eine freiwillige Einwilligung in die Verarbeitung bestimmter personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten.

In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Aufnahme in den Bewerberpool, d.h. wir speichern die Bewerbungsunterlagen über das aktuelle Bewerbungsverfahren hinaus zur Berücksichtigung in späteren Bewerbungsverfahren.

Sofern wir Datenverarbeitungen auf Ihre Einwilligung stützen, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Den Widerruf richten Sie möglichst per E-Mail an Datenschutzbeauftragter@hochbahn.de. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt unberührt.

c) Datenverarbeitung aufgrund des berechtigten Interesses – Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO

In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder von Dritten. Ein berechtigtes Interesse besteht beispielweise dann, wenn Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens (z.B. Ansprüche nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz) erforderlich sind. Im Falle eines Rechtstreits haben wir ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu Beweiszwecken zu verarbeiten.

5. An wen werden Ihre Daten weitergegeben?

Ihre Daten werden hauptsächlich durch unseren Fachbereich Personal verarbeitet. Teilweise sind jedoch auch andere interne und externe Stellen an der Verarbeitung Ihrer Daten beteiligt.

Interne Stellen können Fachbereiche oder der Betriebsrat unseres Unternehmens sein.

Als externen Dienstleister setzen wir Prescreen International GmbH ein. Die Prescreen International GmbH, Mariahilfer Straße 17, 1060 Wien (nachfolgend „Prescreen“), betreibt das E-Recruiting-System Prescreen unter der Domain *.jobbase.io (nachfolgend „jobbase.io“), auf dem Unternehmen Stellenanzeigen schalten sowie Bewerbungen empfangen und verwalten können.

Prescreen verarbeitet im Rahmen dieser Tätigkeiten personenbezogene Daten lediglich im Auftrag und für die Zwecke der FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH und ist daher sogenannter Auftragsverarbeiter im Sinne des Art. 4 Nr. 8 DSGVO.

Jobbase.io ist die zentrale Plattform für unser Bewerbermanagement. Bei der Nutzung unseres Online-Formulars werden Ihre personenbezogenen Daten direkt in jobbase.io erfasst. Auch im Falle einer Post- oder E-Mail-Bewerbung können Ihre Daten in das E-Recruiting-System überführt werden.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

  1. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Regelmäßig werden Ihre Daten innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht.
  2. Soweit kein Beschäftigungsverhältnis zustande kommt, Sie uns aber für die weitere Speicherung Ihrer Daten Ihre Einwilligung erteilt haben („Bewerberpool“), speichern wir Ihre Daten bis zum Widerruf Ihrer Einwilligung, höchstens jedoch für zwei weitere Jahre. Bei konkretem Anlass können wir Ihrer Daten auch zum Zwecke der Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche für einen längeren Zeitraum speichern.
  3. Sollten Sie Ihre Bewerbung vor Beendigung des Bewerbungsverfahrens zurückziehen, d.h. Ihre Daten und Ihren Account löschen, so werden die gespeicherten Daten für den Zeitraum des noch laufenden Bewerbungsprozesses gesperrt und nach Ablauf von sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens endgültig gelöscht.
  4. Sofern Sie Ihr Kandidatenprofil nicht mehr nutzen und keine Einwilligung in die längere Datenspeicherung im Bewerberpool erteilt haben, werden die Daten innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens gelöscht.
  5. Sie selbst können Ihr Kandidatenprofil und Ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit löschen bzw. ein Löschbegehren stellen oder die Verarbeitung einschränken lassen.

7. Welche Rechte stehen Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer Daten zu?

  1. Sie können Auskunft darüber verlangen, ob wir personenbezogenen Daten über Sie gespeichert haben. Wenn Sie es wünschen, teilen wir Ihnen mit, um welche Daten es sich handelt, für welche Zwecke die Daten verarbeitet werden, wem diese Daten offengelegt werden, wie lange die Daten gespeichert werden und welche weiteren Rechte Ihnen in Bezug auf diese Daten zustehen.
  2. Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Berichtigung oder auf Löschung Ihrer Daten. Sie können auch verlangen, dass wir alle personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format entweder Ihnen oder einer Person oder einem Unternehmen Ihrer Wahl zur Verfügung stellen.
  3. Sie haben weiterhin das Recht, nicht einer auf ausschließlich automatisierter Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet. Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nutzen wir keine ausschließlich automatisierten Verarbeitungsprozesse zur Entscheidungsfindung.
  4. Sie haben zudem das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs.1 lit. e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) oder aufgrund Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses) erfolgt, Widerspruch einzulegen, dies gilt auch für ein auf diese Vorschrift gestütztes Profiling. Im Falle Ihres Widerspruchs verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  5. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde.
  6. Um Ihre Rechte wahrzunehmen, können Sie sich per E-Mail an Datenschutzbeauftragter@hochbahn.de wenden. Wir werden Ihre Anfragen umgehend sowie gemäß den gesetzlichen Vorgaben bearbeiten und Ihnen mitteilen, welche Maßnahmen wir ergriffen haben bzw. ergreifen werden.

8. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?

Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch sind Sie verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Allerdings ist die Bereitstellung personenbezogener Daten für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich. Das heißt, soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bei einer Bewerbung bereitstellen, werden wir das Bewerbungsverfahren nicht durchführen können.

9. Was passiert, wenn Sie Ihre Online-Bewerbung unterbrechen?

Das Erstellen Ihrer Online-Bewerbung können Sie jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen. Zu diesem Zweck werden auf der Plattform technisch notwendige Cookies eingesetzt. Während des Bewerbungsprozesses findet eine Datenübertragung an jobbase.io statt. D.h. von Ihnen bereitgestellten Daten zum Anlegen des Benutzerkontos sowie hochgeladene Dokumente werden in jobbase.io erfasst. Die Daten bleiben auch dann erfasst, wenn Sie eine Bewerbung unterbrechen und/oder nicht abschließen. In diesem Fall wird Ihre Bewerbung als unvollständig markiert und die Daten bleiben für unser Unternehmen eingeschränkt einsehbar.

Ihre Daten, die Sie im Rahmen der Online-Bewerbung angegeben haben, können Sie in Ihrem Kandidatenprofil jederzeit einsehen, bearbeiten oder aktualisieren.

Sofern Sie in Ihrem Kandidatenprofil keine weiteren Änderungen vornehmen, beispielsweise eine laufende Bewerbungen abschließen, eine neue Bewerbung starten oder die Daten einer bestehenden Bewerbung ändern, werden Ihre Daten innerhalb von sechs Monaten nach Beendigung des letzten aktiven Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Sie selbst können für Ihr Kandidatenprofil und Ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit ein Löschbegehren stellen. Nach dem das Löschbegehren gestellt wurde, werden Sie über das genau Löschdatum informiert und Ihre Daten werden nach den festgelegten Bedingungen dieser Datenschutzrichtlinie automatisch gelöscht.

10. Erinnerung an nicht abgeschlossene Bewerbungen

Bei einer nicht abgeschlossenen Bewerbung erinnern wir Sie nach zwei Tagen per E-Mail daran (Anbahnung von Beschäftigungsverhältnissen § 26 BDSG).

11. Ergänzung zur Datenschutzerklärung seitens Prescreen

Für die nachfolgend dargestellten Datenverarbeitungen ist nicht die FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH verantwortlich, sondern Prescreen:

Prescreen International GmbH
Mariahilfer Straße 17
A-1060 Wien

Bei Datenschutzrechtlichen Fragen an Prescreen International GmbH wenden Sie sich bitte an:
datenschutz@prescreen.io

a) Automatisiert erhobene Nutzungsdaten

Beim Zugriff auf die Domain jobbase.io übermittelt Ihr Internetbrowser aus technischen Gründen automatisiert bestimmte Nutzungsdaten. Diese Informationen werden getrennt von anderen Daten in sogenannten Log-Dateien gespeichert. Dabei werden folgenden Informationen von Prescreen erfasst:

  • Datum und Uhrzeit sowie Dauer des Zugriffs,
  • Browsertyp/ -version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • URL der zuvor besuchten Webseite,
  • übertragene Datenmenge,
  • anhand der IP-Adresse (Internetprotokoll-Adresse) wird ein GeoIP Lookup gemacht,
  • Name der abgerufenen Dateien,
  • http-Status-Code (z.B. „Anfrage erfolgreich“),
  • und URL der aufgerufenen Webseite,
  • Zugriffsart (GET,POST).

Diese Daten sind technisch erforderlich, um die Funktionen des E-Recruiting-Systems anzubieten und dessen Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Sie werden von Prescreen für einen Zeitraum von 12 Monate gespeichert. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

b) Cookies

Prescreen setzt Cookies ein. Diese dienen dazu, die Onlinebewerbung nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Die Cookies sind technisch notwendig, um Ihnen diese Webseite zur Verfügung zu stellen. Ohne den Einsatz der Cookies wäre der Betrieb der Webseite nicht möglich. Es gibt daher keine Möglichkeit, dem Einsatz der Cookies zu widersprechen.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Folgende Cookies werden durch Prescreen genutzt:

Anbieter/
Cookie
Zweck Dauer der Speicherung
Prescreen/
PHPSESSID
Dieses Cookie dient der Identifizierung des Nutzers während der Benutzung von Prescreen. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich. Das Cookie verliert beim Schließen des Browsers seine Gültigkeit. Bis das Browser-Fenster geschlossen wird (Session-Cookie).
Prescreen/
REMEMBERME
Dieses Cookie dient zur Wiederherstellung einer abgelaufenen Session. Das Cookie ist für die korrekte Funktionalität zwingend erforderlich. Das Cookie verliert nach 2 Wochen seine Gültigkeit.

IV. Datenverarbeitung auf unserer Gebrauchtfahrzeug-Plattform

1. Allgemeine Hinweise

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie die Gebrauchtfahrzeug-Plattform besuchen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können. Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz entnehmen Sie unserer im Folgenden aufgeführten Datenschutzerklärung zur Gebrauchtfahrzeug-Plattform.

2. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortliche Stelle ist:
FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH
Lademannbogen 138
22339 Hamburg
Telefon: (040) 53903 - 0
E-Mail: info@ffg-hamburg.de

Sie erreichen unseren betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:
Datenschutzbeauftragter der FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH
im Hause der Hamburger Hochbahn AG
Stabsstelle Datenschutz und Informationssicherheit
Steinstraße 20
20095 Hamburg
Telefon: (040) 3288-2316
E-Mail: Datenschutzbeauftragter@hochbahn.de

3. Welche Daten werden verarbeitet und wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung)

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich um Daten handeln, die Sie in unser Registrierungsformular eingeben:

a) Registrierung auf dieser Website

Die Registrierung auf dieser Webseite ist notwendig, um zusätzliche Funktionen auf der Seite zu nutzen. Die erfassten Personen- und Unternehmensdaten (siehe Punkt 3. Registrierung) verwenden wir nur zum Zwecke der Nutzung des jeweiligen Angebotes oder Dienstes, für den Sie sich registriert haben. Die bei der Registrierung abgefragten Pflichtangaben müssen vollständig angegeben werden. Anderenfalls werden wir die Registrierung ablehnen.

Für wichtige Änderungen etwa beim Angebotsumfang oder bei technisch notwendigen Änderungen nutzen wir die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse, um Sie auf diesem Wege zu informieren.

Die Verarbeitung der bei der Registrierung eingegebenen Daten erfolgt zum Zwecke der Durchführung des durch die Registrierung begründeten Nutzungsverhältnisses und ggf. zur Anbahnung weiterer Verträge (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder auf Grund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), sofern diese abgefragt wurde

Die bei der Registrierung erfassten Daten werden von uns gespeichert, solange Sie auf dieser Website registriert sind und werden anschließend gelöscht. Gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Um Fahrzeuge im Fahrzeugmarkt der FFG einsehen und Gebote für diese abgeben zu können, müssen Sie die Registrierung abgeschlossen haben, in der folgende Daten abgefragt werden:

  • Benutzername
  • E-Mailadresse
  • Firma
  • Straße, Hausnummer
  • PLZ, Ort
  • Ansprechperson
  • Telefonnummer
  • HR-Auszug / Gewerbeschein

Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

b) Technische Daten

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind im sog. Access-Log:

  • IP-Adresse
  • Verzeichnisschutzbenutzer
  • Datum, Uhrzeit
  • aufgerufene Seiten
  • Protokolle
  • Datenmenge
  • Referrer
  • User Agent
  • aufgerufener Hostname

Die IP-Adressen werden dabei anonymisiert gespeichert. Hierzu werden die letzten drei Ziffern entfernt. Die anonymisierten IP-Adressen werden für 60 Tage aufbewahrt. Angaben zum verwendeten Verzeichnisschutzbenutzer werden nach einem Tag anonymisiert.

Sog. Error-Logs, welche fehlerhafte Seitenaufrufe protokollieren, werden nach sieben Tagen gelöscht. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP-Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der technisch fehlerfreien Darstellung und der Optimierung seiner Website – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

c) Cookies

  1. PHPSESSID
    Dieses Cookie dient zum temporären Speichern einer Eingabe einer UserIn auf der Webseite in ein Formular, damit die Eingaben anschließend übermittelt werden können.
  2. wordpress_logged_in
    Dieses Cookie wird gesetzt, wenn sich eine UserIn einloggt über das WordPress Backend. Es wird also nur bei registrierten und angemeldeten UserInnen gesetzt.
  3. wordpress_logged_in_ & wordpress_sec_
    Dieses Cookie ist ein reines Session-Cookie und hilft WordPress dabei UserInnen eingeloggt zu lassen.
  4. wordpress_test_cookie
    Hierbei handelt es sich um ein Test-Cookie von WordPress. Das Cookie dient rein dem Test ob Cookies überhaupt gesetzt werden können.
  5. wp-settings-{time}-[UID]
    WordPress setzt darüber hinaus noch ein paar weitere Cookies lediglich bei eingeloggten UserInnen. Durch diese Cookies wird z. B. die Ansicht des Admin-Backends verändert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb der FFG Fahrzeugwerkstätten Falkenried GmbH erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der genannten Zwecke und Rechtsgrundlagen benötigen. Alle entsprechenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind bei uns zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen verpflichtet. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter können zu diesen genannten Zwecken Daten erhalten. Dies sind z. B. Unternehmen aus den Kategorien IT-Dienstleistungen, Finanzdienstleister, Belegbearbeitung, Archivierung, Aktenentsorgung, Inkasso, Beratung, Marketing und Vertrieb.

Im Rahmen von gesonderten Verträgen werden die Auftragsverarbeiter verpflichtet alle datenschutzrechtlich erforderlichen Maßnahmen zu bestätigen und einzuhalten.

5. Speicherdauer

Soweit innerhalb dieser Datenschutzerklärung keine speziellere Speicherdauer genannt wurde, verbleiben Ihre personenbezogenen Daten bei uns, bis der Zweck für die Datenverarbeitung entfällt. Wenn Sie ein berechtigtes Löschersuchen geltend machen oder eine Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen, werden Ihre Daten gelöscht, sofern wir keine anderen rechtlich zulässigen Gründe für die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten haben (z. B. steuer- oder handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen); im letztgenannten Fall erfolgt die Löschung nach Fortfall dieser Gründe.

6. Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten

Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Wenn Sie eine Einwilligung zur Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Außerdem haben Sie das Recht, unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit an uns wenden.

a) Auskunft, Löschung und Berichtigung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit an uns wenden.

b) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Hierzu können Sie sich jederzeit an uns wenden. Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung besteht in folgenden Fällen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten bestreiten, benötigen wir in der Regel Zeit, um dies zu überprüfen. Für die Dauer der Prüfung haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unrechtmäßig geschah/ geschieht, können Sie statt der Löschung die Einschränkung der Datenverarbeitung verlangen.
  • Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigen, Sie sie jedoch zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.
  • Wenn Sie einen Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, muss eine Abwägung zwischen Ihren und unseren Interessen vorgenommen werden. Solange noch nicht feststeht, wessen Interessen überwiegen, haben Sie das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Wenn Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt haben, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

c) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

d) Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

e) Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen sie dieser Datenschutzerklärung. wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO).

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. wenn Sie widersprechen, werden ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet (Widerspruch nach Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

f) Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als von einer Datenverarbeitung betroffene Person haben Sie, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, das Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Zuständige Aufsichtsbehörde im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Gebrauchtfahrzeug-Plattform ist:
Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Ludwig-Erhard-Str. 22
20459 Hamburg
E-Mail: mailbox@datenschutz-hamburg.de
Internet: https://datenschutz.hamburg.de

7. Hosting

Unsere Website wird bei einem externen Dienstleister (Provider) gehostet. Die personenbezogenen Daten, die auf der Website erfasst werden, werden auf den Servern des Providers gespeichert.

Der Einsatz des Providers erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Provider wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

8. SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von „http://“ auf „https://“ wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

9. Google Web Fonts (lokales Hosting)

Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Die Google Fonts sind lokal installiert. Eine Verbindung zu Servern von Google findet dabei nicht statt.